05. Mai 2017

Pressemitteilung

Programm rund um die Präsentation der Pflanzensammlung „Faszination Pelargonien. Formen. Farben. Düfte.“ im Geranienhaus im Schlosspark Nymphenburg

Noch bis zum 14. Mai 2017 lädt die Bayerische Schlösserverwaltung zur Präsentation der Pflanzensammlung „Faszination Pelargonien. Formen. Farben. Düfte.“ ins Geranienhaus im Nymphenburger Schlosspark ein. Am historischen Ort lässt sich täglich von 10 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt die Vielfalt der Pelargonie, im Volksmund Geranie genannt, bewundern. Neben dem vielseitigen Blütenschmuck der Pflanzenschönheiten und vielen Informationen zur Pelargonie, ihrer Herkunft und ihrer Kultivierung bietet die Bayerische Schlösserverwaltung dieses Jahr ein kleines Begleitprogramm rund um die Ausstellung an.

Montags bis freitags von 13-13.30 Uhr können Sie in die Sprechstunde des Schlossgartenmeisters Uwe Steger kommen. Er beantwortet Fragen rund um das Thema Pelargonien, zur Ausstellung und vielleicht auch zu der ein oder anderen weiteren Pflanze.

Am kommenden Wochenende, 6. und 7. Mai, jeweils von 10 bis 16 Uhr, bietet die Gärtnerei Angermaier direkt vor dem Geranienhaus die schönsten Pelargonien-Exemplare zum Kauf für zu Hause an.

Auch erfüllt die Bayerische Schlösserverwaltung in diesem Jahr den Wunsch vieler Besucher und öffnet am 13. und 14. Mai, jeweils von 10 bis 16 Uhr, das Eiserne Haus. Nach seiner baulichen Sanierung im Jahr 2013 ist dort seit 2014 eine nach historischem Vorbild entstandene, neue Kübelpflanzensammlung zu sehen.

Zum Schluss ein kleiner Geheimtipp: Recherchen zur Pelargonium zonale Hybride "Meteor" haben ergeben, dass diese Pflanze nachweislich in den 1930er Jahren in Nymphenburg gepflanzt wurde. Als zinnoberrote Sorte fand sie damals weiteste Verbreitung als Beetpflanze, z.B. im Gartenparterre des Schlosses. Viel Vergnügen beim Suchen und Finden der "Meteor" unter den 110 ausgestellten Pelargonien.

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.schloss-nymphenburg.de


Presse-Informationen:
Dr. des. Cordula Mauß und Franziska Hölzle
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190
presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 05. Mai 2017

| nach oben |