Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
 
die Luft wird kälter, die Tage kürzer und der Herbst zieht in unsere Parkanlagen ein. Damit beginnt auch der Kulturherbst und bis zum 15. Oktober findet in der Münchner Residenz die Residenzwoche statt, die mit einem abwechslungsreichen Programm aus Sonderführungen, Vorträgen und Konzerten lockt. Auch im Programm der Residenzwoche: Führungen durch die neue Studioausstellung „König Max I. Joseph und die Anfänge der römischen Archäologie in Bayern“.

Ebenfalls bis zum 15. Oktober können Sie im Pompejanum in Aschaffenburg die Ausstellung „Die Etrusker. Von Villanova bis Rom“ besichtigen.

Auf der Burg Trausnitz gibt es am 3. November eine besondere Ferienaktion: Einen Trickfilmworkshop, in dem Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren ihre eigene Geschichte zum Leben erwecken können.

2017 ist außerdem das Jahr des 175. Jubiläums der Walhalla in Donaustauf bei Regensburg. Lassen Sie sich einen Besuch dieses bedeutenden Baudenkmals des 19. Jahrhunderts nicht entgehen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit unseren stimmungsvollen Angeboten im Oktober!


Mit den besten Grüßen
Unterschrift P Schreiber
Ihr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösseverwaltung
 
 
Inhalt
 
 
 
Noch bis 15. Oktober Schätze der Residenz München entdecken
 
 
 
 
 
Traditionelles Abfischen im Schlosspark Nymphenburg am Samstag, den 14. Oktober ab 9 Uhr
 
 
 
 
 
Letzte Chance: Sonderausstellung im Pompejanum endet am 15. Oktober
 
 
 
 
 
Römische Archäologie in München: Die Sammelleidenschaft von Max I. Joseph
 
 
 
 
 
Ferienaktion: Trickfilmworkshop in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz
 
 
 
 
 
Die Walhalla feiert Geburtstag
 
 
 
 
 
Endspurt: „FürstenMacht & wahrer Glaube“ läuft noch bis zum 5. November 2017
 
 
 
 
 
 
Noch bis 15. Oktober Schätze der Residenz München entdecken
 
 
Die 15. Residenzwoche München freut sich bereits seit dem 6. Oktober über viele interessierte Besucher. Nutzen auch Sie noch die letzten Tage, um die Schätze der Residenz während der vielen spannenden Themenführungen näher kennenzulernen. Teilnehmerkarten zu den Führungen erhalten Sie an unserem Infostand im Foyer der Residenz (geöffnet täglich 9.45-18 Uhr) oder online zum Selbstausdrucken. Achtung: Viele Führungen sind bereits ausgebucht.

Auf unserer Homepage können Sie sich über die einzelnen Führungen informieren.

Für folgende Konzerte im Antiquarium können Sie ebenfalls noch Karten erwerben unter Tel.: 089 367928 oder per Mail an post@musiche.de:

  • Do., 12.10. 20 Uhr: Songline | Marc Mauillon, Bariton
  • Fr., 13.10. 20 Uhr: Corona Stellarium | María Cristina Kiehr, Sopran
  • Sa., 14.10. 18.30 Uhr: Residenzwoche für alle | Bayerisches Jugend-Barockorchester
  • Sa., 14.10. 21.30 Uhr: Nachtkonzert | Augustin Lusson, Barockvioline
 
  mehr Informationen
 
 
 
Traditionelles Abfischen im Schlosspark Nymphenburg am Samstag, den 14. Oktober ab 9 Uhr
 
 
Das alljährliche Abfischen im Schlosspark Nymphenburg ist eine Tradition, der Sie am Samstag, den 14. Oktober beiwohnen können. Der frische Fang kann vor Ort gekauft und zuhause selbst zubereitet werden. Die Fische, hauptsächlich Spiegelkarpfen, aber auch Hechte, Aale, Graskarpfen, Schleien und Aitel, werden ab 9 Uhr direkt am Kanal vor dem Johannisbrunnhaus durch den Fischereiverein Odelzhausen e.V. verkauft solange der Vorrat reicht.

Suchen Sie sich einen Karpfen aus dem Bottich aus und genießen Sie ein fürstliches Mahl mit Nymphenburger Karpfen.
 
  mehr Informationen
 
 
 
Letzte Chance: Sonderausstellung im Pompejanum endet am 15. Oktober
 
 
Bevor das Volk der Etrusker verschwand, herrschte es von Villanova bis Rom und brachte schon vor mehr als 2000 Jahren sehr begabte Kunsthandwerker, Städtebauer und Wissenschaftler hervor. Dieser Hochkultur ist die Sonderausstellung „Die Etrusker – Von Villanova bis Rom“ der Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München in Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung im Pompejanum in Aschaffenburg gewidmet.
Kommen Sie noch bis zum Sonntag, den 15. Oktober und erfahren Sie mehr über die reiche landwirtschaftliche Kultur der etruskischen Region, den erbitterten Kampf der Etrusker mit dem nahe gelegenen Rom und die Spuren, die die Etrusker im Imperium Romanum hinterlassen haben.
 
  mehr Informationen
 
 
 
Römische Archäologie in München: Die Sammelleidenschaft von Max I. Joseph
 
Unter dem Titel Sammellust: König Max I. Joseph und die Anfänge der römischen Archäologie in Bayern. Das Antiquarium in der Residenz 1811-1825 zeigt die Archäologische Staatssammlung eine Studio-Ausstellung, die eigens für die Residenz München aus Anlass der Residenzwoche konzipiert wurde. Diese widmet sich dem Antiquarium als Ursprungsort der staatlichen archäologischen Sammlungen. Nutzen Sie noch bis zum 15.10. die Chance, an einer Kuratoren-Führung durch die Ausstellung teilzunehmen. Teilnehmerkarten erhalten Sie an unserem Infostand in der Residenz München oder online (mit VVK-Gebühr).

Auch nach der Residenzwoche wird die Studio-Ausstellung noch bis Ende des Jahres im Charlottengang der Residenz zu sehen sein.
 
mehr Informationen
 
 
 
 
Ferienaktion: Trickfilmworkshop in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz
 
 
Am Freitag, den 3. November von 11 bis 16 Uhr kannst Du in der Kunst- und Wunderkammer auf der Burg Trausnitz viele wundersame und seltsame Dinge sehen und unglaubliche Geschichten erfahren: Was ist das Geheimnis der bärtigen Prinzessin? Warum hat der Herzog einen riesigen Nilpferdschädel oder winzige beschnitzte Zwetschgenkerne gesammelt? Angeregt durch diese und andere eigenartige Sammlungsstücke erfindest Du Deine eigene wundersame Geschichte, die Du mit Hilfe der Trickfilmtechnik zum Leben erweckst. Wenn die Akteure dann noch mit Deiner Stimme sprechen, ist der Film perfekt.

Der Workshop ist für Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt € 15. Bitte eine kleine Brotzeit mitbringen.

Eine Anmeldung bei PA/SPIELkultur e.V. ist erforderlich unter 089 383383, info@spielkultur.de oder hier.
 
mehr Informationen
 
 
 
Die Walhalla feiert Geburtstag
 
 
Das 175-jährige Jubiläum der Eröffnung des mächtigen Tempels in Donaustauf wird mit einem bunten Programm des Markts Donaustauf und des Landkreises Regensburg aus Vorträgen und Lesungen sowie einer Ausstellung, einem musikalischen Prachtfeuerwerkund sogar einer Sonderbriefmarke gefeiert.

Von 12. Oktober bis 1. November ist im Bürgerhaus Donaustauf die Ausstellung des Markts Donaustauf mit dem Titel „175 Jahre Walhalla“ zu sehen. Es werden dort unter anderem original erhaltene Besucherbücher aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, die die Bayerische Schlösserverwaltung zur Verfügung stellt.
 
  zum Programm
 
 
 
Endspurt: „FürstenMacht & wahrer Glaube“ läuft noch bis zum 5. November 2017
 
Die große Sonderausstellung von Stadt, Stadtmuseum und Historischem Verein Neuburg in Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung im Schloss Neuburg an der Donau ist noch bis zum 5. November geöffnet. Sie erzählt die aufregende Geschichte der Reformation und Gegenreformation. Extra für die Sonderausstellung wurde ein jahrzehntelang zugemauerter Durchgang vom Rittersaal des Schlosses über den Fürstengang zur Hofkirche wieder geöffnet. Lassen Sie sich diesen fürstlichen Weg nicht entgehen!
 
mehr Informationen
 
 
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Cajetan Eder

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333